Startseite > Alltag, Empfehlung, Lernen > Orthografietrainer

Orthografietrainer


orthoMein Beitrag zum Auffrischen oder Erlernen der englischen Sprache fand scheinbar viel Anklang bei den Lesern, so dass sich (unter anderem) ein netter Mailaustausch mit einer Dame aus Bayern (an dieser Stelle herzliche Grüße an Manuela Engl) ergab, der die Möglichkeiten des Lernens im/übers Internet etwas näher beleuchtete.

Ich habe selber einen (nun bereits 19jährigen) Sohn und weiß um die Schwierigkeiten des Lernens in überfüllten Klassen und überforderten Lehrern. Das Internet bietet heute (zur Ergänzung) viele Möglichkeiten, Stoff zu wiederholen, Entgangenes nachzuschlagen oder einfach zu üben.

An dieser Stelle möchte ich die von Manuela Engl mit betreute und empfohlene Website orthografietrainer.de vorstellen, die ich persönlich sehr hilfreich finde.

“Niemand lernt Basketball spielen, indem er die Regeln auswendig lernt. Niemand lernt Fahrrad fahren, indem er Kinetik studiert. Und genauso lernt niemand Rechtschreibung allein durch Regelkenntnis.”

… so der Eingangstext der Seite, die sich an Schüler und Lehrer richtet.

Aufgeteilt ist die Lernplattform in Übungs-, Schüler- und Lehrerbereich.

Der Übungsbereich beinhaltet Übungen für Schüler (wobei die Bezeichnung Schüler hier nicht altersabhängig ist), gegliedert in:

  • 1.Komma- und Zeichensetzung
  • 2.Groß- und Kleinschreibung
  • 3.Getrennt- und Zusammenschreibung
  • 4.Wortendungen
  • 5.Lange und kurze Vokale
  • 6.Schreibung der S-Laute
  • 7.Schreibung der Konsonanten

Der Lehrerbereich bietet Lehrern die Möglichkeit, sich über das Konzept des Orthografietrainers zu informieren, seine Klasse zu (Online-)Hausaufgaben anzumelden oder einfach die Klassendaten zu verwalten.

Im Schülerbereich können angemeldete Schüler ihre Hausaufgaben erledigen oder üben.

Alles in allem eine mehr als nützliche Seite, die kostenlos von engagierten Lehrern betreut wird und die ich an dieser Stelle sehr gerne weiterempfehlen möchte. Auch ich werde ganz sicher oft auf diese Seite zurückgreifen… es gibt viel zu lernen.

Besonders wertvoll bei den Übungen finde ich, dass einen nicht gleich die Erläuterung der Regel erschlägt, sondern der Schüler erst animiert wird, selber die Aufgabe zu lösen, bevor er die Erklärung nachschlägt.

Die Lernplattform sucht zudem engagierte Lehrer, die sich am Aufbau beteiligen möchten. Ich hoffe, dass sich Interessierte finden, die dieses nützliche Projekt unterstützen.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Manuela Engl.

About these ads
  1. 29. November 2009 um 09:05

    Damit es nicht so endet :)

  2. 7. Dezember 2009 um 06:09

    Vielen Dank für den Link. Werde ich mir noch genauer ansehen, bin aber überzeugt, dass das auch für viele (angehende) Autoren eine klasse Empfehlung ist. ;-)

  3. 13. Mai 2011 um 17:56

    Ich möchte sagen, dass das Internet manchmal besser ist als die Schule. Ich lernte Englisch hauptsächlich im Internet; die Schule half mir sehr wenig. Auf dem Internet gibt es außerdem viel mehr Infos.

  4. 11. November 2011 um 00:53

    Tolle Lösung für alle, die mit Ortografie Probleme haben.

  5. Anonym
    18. Dezember 2011 um 17:26

    es geht nicht

  6. 23. April 2012 um 16:10

    Naja, ich würde nicht sagen, dass es nicht geht und auch nicht, dass man im Internet besser Englisch lernen kann als in der Schule. Die Wahrheit liegt denke ich irgendwo dazwischen.

  1. 3. Oktober 2010 um 20:21

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: